1933

1933

Maria (Tochter von Leonhard Reiber) und Max Huber kamen mit drei Kindern von der “Lacke”, führten den Gasthof fort und betrieben bis in die 1940er hier auch eine Metzgerei.